Projekte

Die Miniphänomenta an der EHS: Ein voller Erfolg!

Vom 22. November bis zum 8. Dezember durften wir die Wanderausstellung der Miniphänomenta an unserer Schule erleben.

An rund 25 frei zugänglichen Experimentierstationen konnten die Kinder selbstständig naturwissenschaftliche und technische Phänomene entdecken und so auf spielerische Weise Lust am Forschen gewinnen.

Zur Novemberschule am 30.11. waren alle interessierten Gäste eingeladen, die Miniphänomenta persönlich zu erleben. Und tatsächlich versäumten es zahlreiche Besucherinnen und Besucher nicht, sich über die Miniphänomenta zu informieren und selbst allerhand auszuprobieren.

Das Projekt Miniphänomenta ist durch eine Initiative der NORDMETALL-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Uni Flensburg entstanden. Mit ihren naturwissenschaftlichen und technischen Experimentierstationen vermitteln sie auf spielerische Weise die Lust am Forschen und fördern so die Forschungsfähigkeit und die Freude am eigenen Entdecken und Erkennen.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Initiatoren, die dieses tolle Projekt für unsere Schule ermöglicht haben!